Fix: Windows konnte keine Verbindung zum ProfSvc-Dienst herstellen

Advise: Klicken Sie Hier, Windows-Fehler Und Optimiert Die Systemleistung Zu Beheben

Benutzern wird die Fehlermeldung " Windows konnte keine Verbindung zum ProvSvc-Dienst herstellen " angezeigt, wenn sie versuchen, sich über den Anmeldebildschirm bei ihren Computern anzumelden. Diese Fehlermeldung bedeutet in erster Linie, dass Windows keine Verbindung mit dem Profildienst herstellen kann, der Sie beim Computer anmeldet.

Windows konnte keine Verbindung zum ProfSvc-Dienst herstellen

Diese Fehlermeldung ist nicht häufig und tritt meist nur auf, wenn Ihr Profil beschädigt ist oder Systemdateien fehlen. Es gibt keine "schnellen" Umgehungen für diesen Fehler, und wenn die normalen Techniken nicht funktionieren, müssen wir entweder eine Systemwiederherstellung oder eine Neuinstallation durchführen.

Was verursacht die Fehlermeldung „Windows konnte keine Verbindung zum ProfSvc-Dienst herstellen“?

Wie bereits erwähnt, wird diese Fehlermeldung nur angezeigt, wenn Windows keine Verbindung zum Profildienst herstellen kann, sodass Sie sich nicht anmelden können. Hier einige Gründe dafür:

  • Systemdateien: Ihre Systemdateien sind möglicherweise beschädigt oder ein Modul fehlt. Dies schränkt das Laden des Profils ein.
  • Beschädigtes Profil: Profile werden im Windows-Betriebssystem ständig beschädigt. Möglicherweise ist Ihr Profil beschädigt und Sie können sich daher nicht anmelden.

Hier in dieser Lösung werden wir versuchen, Sie mit dem Standardadministratorkonto auf Ihren Computer zurückzubringen. Wenn dies nicht funktioniert, stellen wir Ihr System auf einen früheren Stand zurück.

Lösung 1: Aktivieren des integrierten Administrators

Jedes Windows hat einen eingebauten Administrator, der hauptsächlich auf dem Computer deaktiviert ist. Es ist anwesend, um solche Probleme anzugehen. Wir werden das Administratorkonto aktivieren und versuchen, ein neues Benutzerprofil für Sie zu erstellen. Nachdem das Profil erstellt wurde, können Sie die Daten problemlos in das Profil übertragen.

  1. Legen Sie ein bootfähiges Gerät mit einer Kopie von Windows in Ihr System ein und klicken Sie auf Reparieren Sie Ihren Computer, der unten links auf dem Bildschirm angezeigt wird. Wenn Sie kein bootfähiges CD-Laufwerk haben, können Sie stattdessen über eine Eingabeaufforderung in den abgesicherten Modus wechseln und die Schritte von dort ausführen.

Aufrufen der Wiederherstellungsumgebung
  1. Klicken Sie in der Wiederherstellungsumgebung auf Problembehandlung> Erweiterte Optionen> Eingabeaufforderung .

Öffnen der Eingabeaufforderung - Wiederherstellungsumgebung
  1. Führen Sie an der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl aus:
 Netzbenutzer Administrator / Aktiv: Ja 

Integrierten Administrator aktivieren
  1. Starten Sie Ihren Computer neu und melden Sie sich stattdessen beim Administratorkonto an. Jetzt müssen Sie ein neues Benutzerprofil erstellen und alle Ihre vorhandenen Dateien mithilfe des Windows-Explorers aus dem anderen Profil übertragen. Sie können das beschädigte Konto jederzeit löschen, nachdem Sie die Datenübertragung abgeschlossen haben.

Lösung 2: Durchführen einer Systemwiederherstellung

Wenn Sie den integrierten Administrator nicht aktivieren können oder Probleme beim Erstellen eines neuen Kontos auf Ihrem Computer haben, können Sie eine Systemwiederherstellung durchführen. Bei der Systemwiederherstellung wird Windows auf einen früheren Zeitpunkt zurückgesetzt, als ein schwerwiegendes Ereignis aufgetreten ist (z. B. Windows Update installiert). Der Wiederherstellungsmechanismus erstellt bei jeder Installation eines neuen Updates automatisch regelmäßige oder zeitnahe Sicherungen.

  1. Legen Sie ein bootfähiges Medium in Ihren PC ein und booten Sie von dort (Informationen zum Erstellen eines bootfähigen Mediums finden Sie in unserem Artikel „Erstellen einer bootfähigen DVD oder eines bootfähigen USB-Mediums“. Alternativ können Sie versuchen, die Wiederherstellungsumgebung direkt auf Ihrem Computer aufzurufen und mit fortzufahren Schritt 3.
  2. Wählen Sie nun " Reparieren Sie Ihren Computer ", der beim Einlegen des Mediums und beim Booten von diesem vorhanden sein wird.
  3. Klicken Sie nun auf die Optionen Problembehandlung> Systemwiederherstellung

Systemwiederherstellung - Wiederherstellungsumgebung
  1. Jetzt haben Sie die Möglichkeit, den Wiederherstellungspunkt auszuwählen. Wählen Sie es dort aus, wo Ihr System Ihrer Meinung nach einwandfrei funktioniert hat, und speichern Sie die Änderungen.

Lösung 3: Installieren von frischem Windows

Wenn keine der oben genannten Methoden funktioniert, können Sie fortfahren und eine neue Kopie von Windows auf Ihrem Computer installieren. Wir haben die Möglichkeiten, über den Wiederherstellungspunkt und die Einrichtung eines neuen Administratorkontos auf das System zuzugreifen, bereits ausgeschöpft.

Windows 10 - Microsoft

In unserem Artikel erfahren Sie, wie Sie Windows 10 auf Ihrem Computer installieren. Sie können ein Windows einfach mit Rufus oder mit dem Windows Media-Erstellungs-Tool bootfähig machen. Merke dir das wenn

Interessante Artikel