Korrektur: Der RPC-Server ist unter Windows 7, 8 und 10 nicht verfügbar

Advise: Klicken Sie Hier, Windows-Fehler Und Optimiert Die Systemleistung Zu Beheben

RPC wird auch als Remote Procedure Call bezeichnet. Es ist eine Technologie, die seit dem Aufkommen der Computer vorhanden ist und die Interprozesskommunikationstechnik verwendet. Der Hauptzweck besteht darin, einem Client und einem Server die Kommunikation über das Netzwerk zu ermöglichen. Gleiches gilt für Geräte.

Der RPC-Server ist nicht verfügbar

In einfachen Worten, wann immer Sie Daten oder Informationen über ein Netzwerk austauschen, übernimmt RPC die gesamte Arbeit für Sie. RPC spielt auch eine wichtige Rolle bei der Verwaltung von Geräten über das Netzwerk und wird auch in Controller-Peripheriegeräten wie Scannern oder Druckern verwendet.

Was verursacht den Fehler "Der RPC-Server ist nicht verfügbar"?

Da RPC die Kommunikation verschiedener Geräte ist, gibt es verschiedene Module, die möglicherweise für die Fehlermeldung verantwortlich sind. Nach alledem sind hier einige der Schuldigen, die in Ihrem Fall verantwortlich sein könnten:

  • Ein oder mehrere für RPC erforderliche Dienste sind deaktiviert. In den meisten Fällen tritt dieses Problem auf, wenn auf einem oder mehreren an der Verbindung beteiligten Computern ein (oder mehrere) obligatorische Dienste deaktiviert sind. Wenn dieses Szenario zutrifft, können Sie das Problem beheben, indem Sie das Dienstprogramm Dienste verwenden, um den Start der deaktivierten Dienste zu erzwingen.
  • Die Remoteunterstützung ist durch die Firewall deaktiviert. Es ist bekannt, dass die Windows-Firewall und einige vergleichbare Drittanbieter die Remoteunterstützungsverbindung standardmäßig blockieren. Wenn dies der Auslöser des Problems ist, können Sie das Problem beheben, indem Sie eine Ausnahme für diesen Verbindungstyp einrichten.
  • IPV6- oder Dateidruckerfreigabe ist deaktiviert - Für bestimmte RPC-Servertypen müssen IPV6- und Dateidruckerfreigabe für die aktuelle Netzwerkverbindung aktiviert sein. Mehrere Benutzer, die Probleme mit der Behebung dieses Problems haben, haben berichtet, dass das Problem behoben wurde, nachdem sie beide in den Netzwerkeigenschaften aktiviert hatten.
  • Die IP-Adresse stürzt auf dem RPC-Server ab. Eine mehrdeutige IP-Adresse kann auch diese bestimmte Fehlermeldung auslösen. Wenn dieses Szenario zutrifft, können Sie das Problem beheben, indem Sie die IP-Adresse leeren und anschließend erneuern.
  • RPC-Dienste werden über die Registrierung deaktiviert - Bestimmte Dienstprogramme oder manuelle Benutzereingriffe erzwingen, dass einige Dienste, die von einem RPC-Server benötigt werden, deaktiviert bleiben. Benutzer, die sich in einem ähnlichen Szenario befinden, haben gemeldet, dass das Problem behoben wurde, nachdem sie den Registrierungseditor zum Erzwingen des Starts der von der RPC-Komponente verwendeten Dienste verwendet haben.

Stellen Sie sicher, dass Sie über eine aktive Internetverbindung verfügen und als Administrator auf Ihrem Computer angemeldet sind, bevor Sie die Lösungen durchgehen. Wenn Sie den Computer in einer Arbeitsumgebung verwenden, wenden Sie sich am besten an Ihren Netzwerkadministrator. Jede Arbeitsumgebung verfügt über eine separate Konfiguration des Netzwerks und der PCs.

Lösung 1: Überprüfen des RPC-Dienstes auf Ihrem Computer

Das erste, was die Benutzer überprüfen sollten, wenn sie auf diesen Fehler stoßen, ist der RPC-Dienst auf Ihrem Computer. Konflikte mit anderen Anwendungen von Drittanbietern oder das Ändern der Systemsysteme können dazu führen, dass der RPC-Dienst vom Standardwert (Automatisch) auf manuell umgestellt wird. Dies bedeutet, dass RPC bei Bedarf möglicherweise nicht automatisch gestartet wird.

  1. Drücken Sie Windows + R, geben Sie " services.msc " in das Dialogfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Suchen Sie im Fenster "Dienste" nach den folgenden Prozessen:
 RPC (Remote Procedure Call) -RPC-Endpunktzuordnung oder RPC (Remote Procedure Call) -Locator DCOM Service Process Launcher 

Klicken Sie mit der rechten Maustaste nacheinander auf jeden Dienst und wählen Sie Eigenschaften .

Mit RPC verbundene Dienste
  1. Stellen Sie in den Eigenschaften sicher, dass der Dienst gestartet und der Starttyp auf Automatisch festgelegt ist .

Ändern des Starttyps und des Status von RPC-Diensten
  1. Änderungen sichern und beenden. Starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob die Fehlermeldung behoben ist.

Lösung 2: Aktivieren der Remoteunterstützung in der Firewall

Remoteunterstützung ist ein Mechanismus, mit dem andere Benutzer oder Computer den Bildschirm Ihres Computers sehen und sogar steuern können, wenn Sie dies wünschen. Bei RPC-Servern könnte auch die Remoteunterstützung ins Spiel kommen, da Client und Server ebenfalls Informationen in einem viel größeren und komplizierteren Umfang austauschen. Wenn Ihre Firewall nicht richtig konfiguriert ist, wird der betreffende Fehler angezeigt.

Wenn Sie zu einer Organisation gehören, wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator, um das Problem zu untersuchen. Während der Fehlerbehebung im Netzwerk können Sie durch Herunterfahren der Hauptfirewall Probleme beheben. In dieser Demo gehen wir nur auf das ein, was Sie (der Benutzer) an seiner persönlichen Firewall auf seinem Computer tun können.

  1. Drücken Sie Windows + R, geben Sie " control " in das Dialogfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Wenn das Kontrollfeld angezeigt wird, suchen Sie in der Suchleiste oben rechts auf dem Bildschirm nach Firewall . Klicken Sie in den Ergebnissen auf Eine App durch die Windows-Firewall zulassen, die eine Unterkategorie unter der Windows-Firewall darstellt .

Windows Firewall - Systemsteuerung
  1. Klicken Sie auf Einstellungen ändern und stellen Sie sicher, dass Einträge, die RPC erzwingen, aktiviert sind, z. B. die Remoteunterstützung .

Aktivieren der Remoteunterstützung - Firewall
  1. Starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob die in Rede stehende Fehlermeldung dadurch behoben wurde.

Lösung 3: Deaktivieren des selektiven Starts

Der selektive Start ist eine Startmethode, mit der sich Ihr Computer mit einer minimalen Anzahl geladener Elemente einschalten lässt. Dies geschieht normalerweise bei der Behebung von Problemen mit Ihrem Computer, an denen möglicherweise andere Anwendungen von Drittanbietern beteiligt sind. Wenn Sie jedoch mit selektivem Start booten, lädt Ihr Computer nicht alle RPC-Komponenten auf Ihren Computer. Wir werden den normalen Start auswählen und prüfen, ob das Problem dadurch behoben wird.

  1. Drücken Sie Windows + R, geben Sie " msconfig " in das Dialogfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Wählen Sie in der Startkonfiguration die Registerkarte Allgemein und wählen Sie die Option Normaler Start .

Normalen Start auswählen - Startkonfiguration
  1. Klicken Sie auf Übernehmen, um die Änderungen zu speichern und den Vorgang zu beenden . Nun werden Sie aufgefordert, einen Neustart durchzuführen. Starten Sie sofort mit dem angezeigten Fenster neu und prüfen Sie, ob die Fehlermeldung behoben ist.

Lösung 4: Aktivieren von IPV6 und Datei- und Druckerfreigabe für das verbundene Netzwerk

In einigen Fällen tritt möglicherweise der Fehler 1722 auf: Der RPC-Server ist nicht verfügbar, wenn die Netzwerkverbindung aufgrund einer oder mehrerer Einstellungen unterbrochen wurde. Mehrere betroffene Benutzer haben gemeldet, dass das Problem in ihrem Fall behoben wurde, nachdem sie festgestellt hatten, dass die Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke und Protokollversion 6 (TCP / IPv6) in den Eigenschaften des verbundenen Netzwerks deaktiviert waren.

Nachdem diese beiden Optionen wieder aktiviert wurden, haben die meisten betroffenen Benutzer gemeldet, dass das Problem behoben wurde. Hier ist eine kurze Anleitung dazu:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R, um ein Dialogfeld Ausführen zu öffnen. Geben Sie dann "ncpa.cpl" ein und drücken Sie die Eingabetaste, um das Fenster "Netzwerkverbindungen" zu öffnen.
  2. Klicken Sie im Fenster Netzwerkverbindungen mit der rechten Maustaste auf das Netzwerk, mit dem Sie gerade verbunden sind, und klicken Sie auf Eigenschaften.
  3. Wenn Sie zu den Eigenschaften Ihrer Netzwerkverbindung gelangen, gehen Sie zur Registerkarte Netzwerk und scrollen Sie durch die Liste der Elemente.
  4. Suchen Sie nach Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke und Internet Protocol Version 6 (TCP / IPv6) und vergewissern Sie sich, dass beide zugehörigen Kontrollkästchen aktiviert sind. Klicken Sie anschließend auf OK, um die Änderungen zu speichern.
  5. Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem beim nächsten Start behoben ist.
//appuals.com/wp-content/uploads/2019/05/enabling-ipv6.webm

Wenn der Fehler 1722 weiterhin auftritt: Der RPC-Server ist nicht verfügbar . Fahren Sie mit der folgenden Methode fort.

Lösung 5: DNS leeren und erneuern

Einige betroffene Benutzer haben gemeldet, dass sie das Problem behoben haben, nachdem sie eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten verwendet haben, um das DNS zu leeren und die Verbindung zu erneuern. Damit dieses Update jedoch wirksam wird, müssen Sie sicherstellen, dass die an der RPC-Verbindung beteiligten Dienste ausgeführt werden (folgen Sie Methode 1).

Wenn Sie sicher sind, dass die erforderlichen Dienste ausgeführt werden, finden Sie hier eine Kurzanleitung zum Leeren des DNS und zum Erneuern der Verbindung:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R, um ein Dialogfeld Ausführen zu öffnen. Geben Sie als Nächstes "cmd" ein und drücken Sie Strg + Umschalt + Eingabetaste, um eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten zu öffnen. Wenn Sie von der Benutzerkontensteuerung dazu aufgefordert werden , klicken Sie auf Ja, um Administratorrechte zu erteilen.

    Ausführen von CMD über das Dialogfeld "Ausführen"
  2. Geben Sie in der Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die aktuelle IP-Konfiguration zu leeren:
     ipconfig / flushdns 
  3. Wenn der Befehl erfolgreich registriert wurde, geben Sie den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die IP-Konfiguration zu erneuern:
     ipconfig / renew 
  4. Schließen Sie nach der Erneuerung der IP-Adresse die Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten und erstellen Sie die Schritte neu, die zuvor den Fehler 1722 ausgelöst haben : Der RPC-Server ist nicht verfügbar, um festzustellen, ob das Problem behoben wurde.

Wenn dasselbe Problem weiterhin auftritt, fahren Sie mit der folgenden Methode fort.

Lösung 6: Verwenden des Registrierungseditors, um den Start der RPC-Dienste zu erzwingen

Einige betroffene Benutzer haben gemeldet, dass sie das Problem behoben haben, nachdem sie eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten verwendet haben, um das DNS zu leeren und die Verbindung zu erneuern. Damit dieses Update jedoch wirksam wird, müssen Sie sicherstellen, dass die an der RPC-Verbindung beteiligten Dienste ausgeführt werden (folgen Sie Methode 1).

Wenn Sie sicher sind, dass die erforderlichen Dienste ausgeführt werden, finden Sie hier eine Kurzanleitung zum Leeren des DNS und zum Erneuern der Verbindung:

Hier ist eine kurze Anleitung dazu:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R, um ein Dialogfeld Ausführen zu öffnen. Geben Sie dann "regedit" ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Registrierungseditor zu öffnen. Wenn Sie von der Benutzerkontensteuerung dazu aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja, um Administratorrechte zu erteilen.
  2. Navigieren Sie im Registrierungseditor im linken Bereich zu folgendem Speicherort:
     HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ CurrentControlSet \ Services \ RpcSs 

    Hinweis: Sie können entweder über das linke Fenster manuell dorthin gelangen oder die genaue Adresse direkt in die Navigationsleiste einfügen und die Eingabetaste drücken . Bewegen Sie sich mit ausgewähltem RpcS- Schlüssel nach unten in den rechten Bereich und doppelklicken Sie auf Start.

  3. Setzen Sie in dem mit Start verknüpften Edit Dword Value die Base auf Hexadezimal und die Value-Daten auf 2, um den Remove Procedure Call (RPC) zu aktivieren.
  4. Verwenden Sie den linken Bereich oder die Navigationsleiste oben, um zu diesem Ort zu navigieren:
     Computer \ HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ CurrentControlSet \ Services \ DcomLaunch 
  5. Wenn Sie an diesem Ort angekommen sind, doppelklicken Sie im rechten Bereich auf Start. Setzen Sie dann die Basis auf Hexadezimal und die Wertdaten auf 2, um den DCOM Server-Prozessstarter zu aktivieren.
  6. Navigieren Sie mithilfe der Navigationsleiste oben oder im linken Bereich zu folgendem Ort:
     Computer \ HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ CurrentControlSet \ Services \ RpcEptMapper 
  7. Gehen Sie zum rechten Bereich und doppelklicken Sie auf Start. Stellen Sie dann die Basis auf Hexadezimal und die Wertdaten auf 2 ein .
  8. Schließen Sie den Registrierungseditor, starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem beim nächsten Systemstart behoben wurde.
//appuals.com/wp-content/uploads/2019/05/enabling-services-via-registry-Editor.webm

Zusätzlich zu den oben genannten Lösungen finden Sie weitere Problemumgehungen für den Fehler " RPC-Server ist nicht verfügbar " in unserem Artikel. Lösung: Der Remoteprozeduraufruf ist fehlgeschlagen. Beide Fehlerfälle sind fast gleich, und in beiden Fällen können dieselben Korrekturen versucht werden.

Interessante Artikel