Wie kann man das CRITICAL_SERVICE_FAILED BSOD unter Windows reparieren?

Advise: Klicken Sie Hier, Windows-Fehler Und Optimiert Die Systemleistung Zu Beheben

Der CRITICAL_SERVICE_FAILED Blue Screen of Death ist ein Fehler, der normalerweise unter Windows 10 auftritt. Der BSOD wird zufällig angezeigt und unterbricht Benutzer häufig, wenn sie versuchen, ihre Computer normal zu verwenden. Das Problem tritt auch auf, nachdem Sie die neuesten Windows-Updates installiert oder einige wichtige Änderungen an Ihrem Betriebssystem vorgenommen haben.

CRITICAL_SERVICE_FAILED BSOD

Das schlimmste Szenario ist, wenn der BSOD in einer Schleife angezeigt wird und Sie nur sehr wenig bis gar nichts Zeit haben, um zu handeln und das Problem zu lösen. Wir haben einige Methoden vorbereitet, die für andere Leute funktioniert haben. Schauen Sie sich diese also unten an!

Wodurch wird das BSOD CRITICAL_SERVICE_FAILED unter Windows verursacht?

Es gibt nicht viele bekannte Ursachen für das BSOD CRITICAL_SERVICE_FAILED, die untersucht werden können, aber es gibt immer noch verschiedene nützliche Methoden, mit denen Sie das Problem beheben können. Es gibt jedoch immer noch zwei unterschiedliche Ursachen, aus denen die Methoden entstanden sind. Schau sie dir unten an:

  • Fehlerhafte Treiber - Wenn ein Treiber für einige der an Ihren Computer angeschlossenen Kerngeräte fehlerhaft ist, stürzt das System häufig ab oder Sie können aufgrund von BSOD-Fehlern beim Systemstart überhaupt nicht darauf zugreifen. Durch Deaktivieren der Erzwingung der Treibersignatur und Aktualisieren aller Treiber kann das Problem behoben werden.
  • Startprobleme - Es ist durchaus möglich, dass einige Dienste oder Startelemente, die während des Startvorgangs geladen werden, fehlerhaft sind, und es empfiehlt sich, sie mit Startup Repair zu scannen.

Vorbereitung

Wenn Sie überhaupt nicht auf Ihr Betriebssystem zugreifen können, müssen Sie ein Windows-Wiederherstellungsmedium verwenden. Es ist großartig, wenn Sie bereits eines besitzen, aber es ist auch sehr einfach, es mit dem Windows 10 Media Creation Tool zu erstellen. Befolgen Sie die nachstehenden Schritte, um sie für einige der unten verwendeten Methoden zu erstellen!

  1. Laden Sie die Software Media Creation Tool von der Microsoft-Website herunter. Öffnen Sie die heruntergeladene Datei mit dem Namen exe, um die Installation zu starten. Tippen Sie auf Akzeptieren, um die von Microsoft festgelegten Bedingungen zu akzeptieren .
  2. Wählen Sie im Startbildschirm die Option Installationsmedium (USB-Flash-Laufwerk, DVD oder ISO-Datei) für einen anderen PC erstellen .

Erstellen Sie Installationsmedien (USB-Flash-Laufwerk, DVD oder ISO-Datei) für einen anderen PC
  1. Die Sprache, Architektur und Edition des bootfähigen Laufwerks werden auf der Grundlage der Einstellungen Ihres Computers ausgewählt. Sie sollten jedoch das Kontrollkästchen Empfohlene Optionen für diesen PC verwenden deaktivieren, um die richtigen Einstellungen für Ihren PC auszuwählen, auf dem der Fehler auftritt (falls Sie dies feststellen) natürlich auf einem anderen PC).
  2. Klicken Sie auf Weiter und klicken Sie auf die Option USB-Laufwerk oder DVD, wenn Sie aufgefordert werden, zwischen USB- oder DVD- Laufwerk zu wählen, je nachdem, auf welchem ​​Gerät Sie dieses Image speichern möchten.

Wählen Sie zwischen USB oder ISO
  1. Klicken Sie auf Weiter und wählen Sie die erforderlichen Treiber aus der Liste aus, in der die derzeit an Ihren Computer angeschlossenen Speichergeräte angezeigt werden.
  2. Klicken Sie auf Weiter, und das Media Creation Tool lädt die für die Installation erforderlichen Dateien herunter, um das Installationsgerät zu erstellen. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Lösung 1: Deaktivieren Sie die Durchsetzung der Treibersignatur

Diese Option deaktiviert die Erzwingung der Treibersignatur. Dies kann einer der Gründe dafür sein, dass Ihr Computer nicht ordnungsgemäß gestartet werden kann, da ein einzelner Treiber nicht überprüft werden kann. Diese Lösung hat schon vielen geholfen, also probieren Sie sie unbedingt aus.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und dann auf das Zahnradsymbol, um die Einstellungen zu öffnen. Sie können auch in der Suchleiste nach „Einstellungen“ suchen oder die Tastenkombination Windows-Taste + I verwenden .

Öffnen von Einstellungen aus dem Startmenü
  1. Scrolle nach unten in der Einstellungen App und klicke auf Update & Sicherheit .
  2. Klicken Sie in den Registerkarten links neben Update & Sicherheit auf Wiederherstellung

Registerkarte "Wiederherstellung" in "Update & Sicherheit"
  1. Der Abschnitt für den erweiterten Start sollte sich in dieser Option befinden. Suchen Sie ihn daher unten auf der Registerkarte "Wiederherstellung". Klicken Sie auf Jetzt neu starten . Erweiterte Startoptionen sollten angezeigt werden.

Fortgeschrittenes Start-up

Wenn Sie überhaupt nicht auf Ihr Betriebssystem zugreifen können, müssen Sie das Installationslaufwerk, das Sie besitzen oder das Sie gerade erstellt haben, einlegen und Ihren Computer booten.

Nachdem Sie erfolgreich auf die erweiterten Startoptionen zugegriffen haben, können Sie nun frei zur Option Starteinstellungen navigieren, indem Sie die nachstehenden Anweisungen befolgen.

  1. Klicken Sie auf den Eintrag Fehlerbehebung, der sich direkt unter der Schaltfläche Weiter in der Option Wählen Sie eine Option befindet
  2. Es werden drei verschiedene Optionen angezeigt: PC aktualisieren, PC zurücksetzen und Erweiterte Optionen. Klicken Sie auf die erweiterten Optionen.

Wählen Sie im Bildschirm Wählen Sie eine Option die Option Problembehandlung
  1. Klicken Sie im Bildschirm Erweiterte Optionen auf Starteinstellungen, um eine Liste der verfügbaren Startoptionen anzuzeigen.
  2. Option Nr. 7 sollte Disable Driver Signature Enforcement heißen. Klicken Sie auf die Nummer 7 auf Ihrer Tastatur oder verwenden Sie die Funktionstaste F7.

Deaktivieren Sie die Erzwingung der Treibersignatur
  1. Drücken Sie die Eingabetaste, um zu Ihrem Betriebssystem zurückzukehren und zu überprüfen, ob die Konstante abgestürzt ist und BSODs auf Ihrem Computer weiterhin vorhanden sind.

Lösung 2: Führen Sie eine Startreparatur durch

Diese Methode ist sehr nützlich, wenn das Problem während des Startvorgangs auftritt und Windows überhaupt nicht ordnungsgemäß geladen werden kann. Startup Repair scannt alle Programme und Dienste, die mit Windows geladen werden, und versucht, alle gefundenen Probleme zu beheben. Stellen Sie sicher, dass Sie diese Methode unten ausprobieren.

  1. Befolgen Sie die Anweisungen in Lösung 1, wenn Sie auf den erweiterten Startbildschirm zugreifen möchten. Wenn Sie auf Windows zugreifen können, können Sie dies über Einstellungen tun. Andernfalls können Sie die von Ihnen erstellten Wiederherstellungsmedien verwenden.
  2. Klicken Sie auf den Eintrag Fehlerbehebung, der sich direkt unter der Schaltfläche Weiter in der Option Wählen Sie eine Option befindet.

Wählen Sie im Bildschirm Wählen Sie eine Option die Option Problembehandlung
  1. Es werden drei verschiedene Optionen angezeigt: PC aktualisieren, PC zurücksetzen und Erweiterte Optionen. Klicken Sie auf die erweiterten Optionen

Erweiterte Optionen im Fenster "Problembehandlung"
  1. Klicken Sie im Bildschirm Erweiterte Optionen auf Starthilfe und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Überprüfen Sie, ob Sie jetzt in der Lage sind, ohne das CRITICAL_SERVICE_FAILED-BSOD zu sehen!

Lösung 3: Aktualisieren Sie alle Treiber

Dieses Problem tritt häufig aufgrund eines einzelnen Treibers auf, der sich nicht richtig verhält und den gesamten Computer zum Absturz bringt. Aus diesem Grund ist es wichtig, alle Treiber auf Ihrem Computer zu aktualisieren, um sie auf dem neuesten Stand zu halten und zu verhindern, dass ähnliche Probleme erneut auftreten. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um alle Treiber auf Ihrem Computer zu aktualisieren.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start, geben Sie den Geräte-Manager ein und wählen Sie ihn aus der Ergebnisliste oben aus. Sie können auch die Tastenkombination Windows-Taste + R verwenden, um das Dialogfeld Ausführen aufzurufen. Geben Sie " devmgmt " ein. msc ”in das Feld ein und klicken Sie auf OK.

Ausführen des Geräte-Managers
  1. Erweitern Sie eine der Kategorien, um den Namen des Geräts zu finden, das Sie aktualisieren möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Treiber aktualisieren. Erweitern Sie bei Grafikkarten die Kategorie Grafikkarten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Grafikkarte und wählen Sie Treiber aktualisieren . Grafikkarten sind der häufigste Schuldige.

Aktualisieren des Grafiktreibers
  1. Wählen Sie Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen, um eine Online-Suche nach dem neuesten Treiber durchzuführen.
  2. Wenn Windows keinen neuen Treiber findet, können Sie ihn auf der Website des Geräteherstellers suchen und deren Anweisungen folgen. Sie müssen den gleichen Vorgang für alle Geräte wiederholen, die Sie für verdächtig halten, oder Sie können ein automatisiertes Tool verwenden, um dies für Sie zu tun.

Automatisch nach Treibern suchen

Interessante Artikel