Was ist der Connected Devices Platform Service und sollte er deaktiviert werden?

Advise: Klicken Sie Hier, Windows-Fehler Und Optimiert Die Systemleistung Zu Beheben

Der Connected Devices Platform Service wurde in neueren Windows-Versionen eingeführt und wurde in den Update-Hinweisen nicht wirklich hervorgehoben. Aus diesem Grund waren die Benutzer neugierig auf die Funktion des Dienstes, die im Task-Manager angezeigt wird. In diesem Artikel diskutieren wir die Funktion des Dienstes und ob es sicher ist, ihn vollständig zu deaktivieren.

CDP-Dienst wird im Hintergrund ausgeführt

Was ist der Connected Devices Platform Service?

Der Connected Devices Platform Service (CDPSvc) ist ein relativ neuer Dienst, der in späteren Versionen von Windows eingeführt wurde. Obwohl es sich um eine Neuerung des Betriebssystems handelte, wurde der Dienst nicht wirklich zu einem Highlight, und Microsoft liefert keine ausführlichen Erklärungen zu seiner Funktionalität. Microsoft beschreibt die Funktionen der Dienste als " Dieser Dienst wird für Connected Devices Platform-Szenarien verwendet ", was nicht wirklich detailliert auf die tatsächliche Funktionalität des Dienstes hinweist.

Leistungsbeschreibung

Nach unseren Untersuchungen wird der Dienst bei der Verbindung mit Bluetooth- Geräten und Druckern, Scannern, Musik-Playern, Mobiltelefonen, Kameras usw. verwendet. Die Verbindung mit diesen Geräten war auch in früheren Windows-Versionen möglich, in denen der Dienst nicht verfügbar war. existiert nicht. Dies macht den Dienst etwas verdächtig und löst Kontroversen hinsichtlich seiner Funktionalität aus. Einige Berichte deuten darauf hin, dass der Dienst nur während der Verbindung mit Xbox verwendet wird.

Kontroversen um den CDP-Dienst

Es gab viele Benutzerberichte darüber, dass der Dienst zu viel Speicherplatz belegt und auf einigen Computern eine schwache Leistung verursacht. Dies lässt viele Vermutungen aufkommen, da es keinen offensichtlichen Grund für das Bestehen des Dienstes gibt. Es ist auch bekannt, dass der Dienst viele Fehler im Windows-Ereignisprotokoll auslöst. Einer dieser Fehler war der „ Fehler 7023 “, der automatisch im Ereignisprotokoll protokolliert wird und keine offensichtlichen Auswirkungen auf die Systemleistung oder eine andere Anwendung hat.

Fehler 7023 im Task-Manager

Sollte es deaktiviert sein?

In Bezug auf diese Frage besteht ein Konflikt in den Aussagen der Benutzer. Einige Benutzer, die den Dienst deaktiviert haben, verwendeten ihre Computer weiterhin ohne Probleme oder Nebenwirkungen. Einige Benutzer haben jedoch gemeldet, dass sie beim Verbinden bestimmter Geräte mit dem Computer auf einige Probleme gestoßen sind. Daher empfehlen wir , den Dienst zu deaktivieren, wenn Sie Xbox Live oder andere Bluetooth-Geräte nicht regelmäßig mit dem Computer verwenden.

Wie kann ich den Dienst deaktivieren?

Wenn Sie festgestellt haben, dass der Dienst für Sie nicht von Nutzen ist und Sie ihn nicht mehr aktivieren können, befolgen Sie die unten aufgeführte Methode, um dies dauerhaft zu tun. Beachten Sie, dass Sie diese Entscheidung in Zukunft leicht rückgängig machen können, wenn Sie Ihre Meinung ändern.

  1. Drücken Sie " Windows " + " R ", um die Eingabeaufforderung "Ausführen" zu öffnen.
  2. Geben Sie " Dienste " ein. msc “und drücken Sie„ Enter “.

    Geben Sie "Services.msc" ein und drücken Sie die Eingabetaste
  3. Doppelklicken Sie auf den " Connected Devices Platform Service ", um dessen Eigenschaften zu öffnen.

    Doppelklicken Sie auf den CDP-Dienst
  4. Klicken Sie auf " Stopp " und dann auf die Dropdown-Liste "Starttyp".

    Klicken Sie auf "Stop"
  5. Wählen Sie die Option „ Manuell “ und klicken Sie auf „ Übernehmen “.
  6. Wählen Sie "OK", um Ihre Änderungen zu speichern.

Hinweis: Wenn danach beim Anschließen eines bestimmten Geräts an den Computer Probleme auftreten, können Sie diesen Dienst problemlos erneut starten, indem Sie im vierten Schritt auf die Option „Start“ klicken.

Interessante Artikel