Korrektur: Ihre Anmeldeinformationen funktionierten nicht auf dem Remotedesktop

Advise: Klicken Sie Hier, Windows-Fehler Und Optimiert Die Systemleistung Zu Beheben

Die Fehlermeldung " Ihre Anmeldeinformationen haben nicht funktioniert " wird angezeigt, wenn Sie über eine Remotedesktopverbindung keine Verbindung zum Remotesystem herstellen können. Dieser Fehler wird häufig durch Windows-Richtlinien verursacht, die eingehende RDP-Verbindungen verhindern, oder einfach durch den Benutzernamen Ihres Systems. Der Umgang mit diesem bestimmten Fehler kann ärgerlich sein, da der Fehler nicht in den Anmeldeinformationen, sondern an einer anderen Stelle liegt. Eine solche Fehlermeldung kann auch dann angezeigt werden, wenn Sie die richtigen Anmeldeinformationen eingeben.

Ihre Anmeldeinformationen haben nicht funktioniert

Wenn Sie die Fehlermeldung nach der Installation einer neuen Version von Windows 10 erhalten, sind Sie nicht das einzige Opfer. Viele Benutzer sind auf Remotedesktopverbindungen angewiesen. Solche Fehler sind für sie normalerweise ein Albtraum. Machen Sie sich jedoch keine Sorgen, da Sie das Problem lösen können, nachdem Sie diese Anleitung befolgt haben.

Welche Ursachen hat die Fehlermeldung "Remotedesktop, bei dem Ihre Anmeldeinformationen nicht funktioniert haben" unter Windows 10?

Die folgenden Faktoren sind häufig die Ursache für diese Fehlermeldung:

  • Änderung des Benutzernamens: Manchmal, wenn Sie Windows neu installieren oder Ihr aktuelles Benutzerkonto umbenennen, kann dies zu einem solchen Problem führen. Wenn Sie Ihren Benutzernamen ändern, wird dieser für die Remotedesktopverbindung, aufgrund derer die Fehlermeldung generiert wird, nicht geändert.
  • Windows-Richtlinie: In einigen Fällen ist die Fehlermeldung auf eine Windows-Sicherheitsrichtlinie zurückzuführen, die verhindert, dass sich Benutzer ohne Administratorrechte anmelden können.

Nachdem Sie die Ursachen der Fehlermeldung kennen, können Sie die unten aufgeführten Lösungen befolgen, um das Problem zu beheben. Stellen Sie sicher, dass Sie die angegebenen Lösungen in der angegebenen Reihenfolge befolgen.

Lösung 1: Benutzername zurücksetzen

Wie bereits erwähnt, wird die Fehlermeldung manchmal dadurch verursacht, dass der Benutzer, von dem aus Sie eine Verbindung herstellen möchten, auf dem Remotedesktop-Server nicht vorhanden ist. Dies passiert, wenn Sie versuchen, Ihren Benutzernamen zu ändern oder eine neue Kopie von Windows zu installieren. Wenn Sie Ihren Benutzernamen ändern, wird dieser nicht unbedingt für die Remotedesktopverbindung geändert, sodass Ihre Anmeldeinformationen nicht korrekt sind, da sich der Benutzer nicht auf dem Server befindet. Um das Problem einzugrenzen, müssen Sie daher zu dem Benutzernamen zurückkehren, den Sie vor dem Auftreten der Fehlermeldung verwendet haben.

Lösung 2: Bearbeiten der Windows-Sicherheitsrichtlinie

Es gibt eine Windows-Sicherheitsrichtlinie für Remotedesktopverbindungen, mit der sich Benutzer ohne Administratorrechte nicht mit RDP anmelden können. Wenn Sie sich also mit einem Nicht-Administrator-Benutzerkonto anmelden möchten, müssen Sie den Remotedesktopbenutzern Zugriff gewähren. So geht's:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.
  2. Geben Sie ' secpol.msc ' ein und drücken Sie die Eingabetaste. Dadurch wird das Fenster Lokale Sicherheitsrichtlinie geöffnet.
  3. Erweitern Sie Lokale Richtlinien, und wählen Sie dann Zuweisen von Benutzerrechten aus .
  4. Suchen Sie auf der rechten Seite entweder " Anmeldung über Remotedesktopdienste zulassen " oder " Anmeldung über Terminaldienste zulassen " und doppelklicken Sie darauf .
  5. Klicken Sie auf Benutzer oder Gruppe hinzufügen und geben Sie dann Remotedesktopbenutzer ein .

    Hinzufügen eines Benutzers zum Gewähren des Zugriffs
  6. Klicken Sie auf OK, klicken Sie auf Übernehmen und dann erneut auf OK .

    Zulassen des Zugriffs für Remotedesktopbenutzer
  7. Starten Sie Ihr System neu, damit die Änderung wirksam wird.
  8. Überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Lösung 3: Bearbeiten der lokalen Gruppenrichtlinie

Wenn die oben genannten Lösungen für Sie nicht funktionieren, können Sie versuchen, das Problem einzugrenzen, indem Sie einige lokale Gruppenrichtlinien ändern. Grundsätzlich müssen Sie einer Reihe von Richtlinien zur Delegierung von Anmeldeinformationen einen bestimmten Wert zuweisen, der höchstwahrscheinlich Ihr Problem behebt. So geht's:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R, um Ausführen zu öffnen.
  2. Geben Sie " gpedit.msc " ein, um den lokalen Gruppenrichtlinien-Editor zu öffnen.
  3. Navigieren Sie anschließend zu folgendem Pfad:
     Computerkonfiguration> Administrative Vorlagen> System> Delegierung von Anmeldeinformationen 
  4. Doppelklicken Sie auf die Richtlinie " Delegieren von Standardanmeldeinformationen mit nur NTLM-Serverauthentifizierung zulassen ", um sie zu bearbeiten.
  5. Setzen Sie es auf Aktiviert und klicken Sie dann auf Anzeigen .

    Bearbeiten der lokalen Gruppenrichtlinie
  6. Doppelklicken Sie unter Wert, geben Sie TERMSRV / * ein und klicken Sie dann auf OK.

    Server zur Liste hinzufügen
  7. Machen Sie dasselbe auch für die folgenden Richtlinien:
     Zulassen, dass Standardanmeldeinformationen delegiert werden Zulassen, dass gespeicherte Anmeldeinformationen delegiert werden Zulassen, dass gespeicherte Anmeldeinformationen nur mit NTLM-Serverauthentifizierung delegiert werden 
  8. Schließen Sie abschließend den lokalen Gruppenrichtlinien-Editor und starten Sie Ihr System neu.
  9. Überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

Interessante Artikel