Fix: Synchronisierung von Gradle-Projekten fehlgeschlagen

Advise: Klicken Sie Hier, Windows-Fehler Und Optimiert Die Systemleistung Zu Beheben

Programmierer, die das IDE Android Studio verwenden, erhalten die Fehlermeldung „ Synchronisierung von Gradle-Projekten fehlgeschlagen “, wenn sie ihren Code kompilieren oder auf ihrem Android-Gerät ausführen (entweder real oder emuliert). Gradle Sync ist eine Gradle-Aufgabe, deren Hauptaufgabe darin besteht, alle Abhängigkeiten in Ihren build.gradle- Dateien zu überprüfen, die mit Ihrem Android Studio-Projekt verknüpft sind, und dann die angegebene Version herunterzuladen (falls noch nicht heruntergeladen).

Gradle Project-Synchronisierung fehlgeschlagen

Es gibt viele Varianten, in denen diese Fehlermeldung auftreten kann. Bei komplexen Problemen, bei denen Ihre Gradle-Zusammenstellung nicht funktioniert, stehen Sie möglicherweise vor etwas so Einfachem wie einer Internetverbindung. In diesem Artikel werden alle Ursachen für dieses Problem erläutert, und anschließend werden die Lösungen behandelt.

Wodurch wird in Android Studio die Fehlermeldung "Synchronisierung von Gradle-Projekten fehlgeschlagen" angezeigt?

Wie bereits erwähnt, gibt es mehrere Gründe, warum Ihr Gradle-Projekt möglicherweise nicht kompiliert oder synchronisiert werden kann. Hier sind einige der Ursachen (jede dieser Ursachen trifft möglicherweise nicht auf Sie zu):

  • Schlechte Internetverbindung: Da Gradle alle fehlenden Versionen herunterlädt, die zum Ausführen Ihres Projekts erforderlich sind, kann dies fehlschlagen, wenn Sie keine gültige Internetverbindung haben.
  • Probleme im Gradle-Compiler: Es kann vorkommen, dass Ihr Gradle-Compiler nicht ordnungsgemäß funktioniert. Hier können wir manuell versuchen, Gradle zu laden und herauszufinden, ob dies für Sie der richtige Trick ist.
  • Schlechter Cache in Android Studio: Android Studio verwendet den Cache auf Ihrem Computer, um ordnungsgemäß zu funktionieren. In einigen Fällen kann es beschädigt werden und Probleme in mehreren Modulen verursachen (einschließlich Gradle).
  • Fehlende Dateien: Möglicherweise fehlen auch Dateien, die zum Ausführen von Gradle erforderlich sind. Durch die Installation wird das Problem sofort behoben.
  • Proxyserver : Obwohl Proxyserver immer beliebter werden, haben wir einige Fälle erlebt, in denen Gradle sie nicht ordnungsgemäß synchronisiert hat. Durch Deaktivieren des Proxyservers wird das Problem behoben.

Bevor wir mit den Lösungen beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie ein Backup Ihres aktuellen Projekts haben. Speichern Sie die Datei und erstellen Sie für alle Fälle eine Kopie an einer anderen Stelle. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie auf Ihrem Computer als Administrator angemeldet sind.

Lösung 1: Überprüfen der Internetverbindung

Gradle setzt voraus, dass Sie eine funktionierende Internetverbindung auf Ihrem Computer haben. Da die Hauptaufgabe darin besteht, alle erforderlichen Versionen aus dem Internet herunterzuladen, die auf Ihrem Computer fehlen, ist eine ordnungsgemäße Internetverbindung erforderlich. Sie können die Verbindung auch überprüfen, indem Sie versuchen, andere Geräte mit demselben Netzwerk zu verbinden. Sobald Sie absolut sicher sind, dass dies nicht das Problem ist, können Sie zu anderen Lösungen wechseln.

Lösung 2: Proxy Server deaktivieren

Proxyserver werden von Tag zu Tag häufiger in Organisationen und anderen Instituten eingesetzt, um die aktuelle Bandbreite zu erhöhen und allen Benutzern einen besseren Internetzugang zu bieten. Proxyserver haben jedoch ihre Einschränkungen. Eines davon betrifft Probleme, bei denen das Synchronisieren von Modulen nicht wie erforderlich funktioniert. Dies beinhaltet auch Gradle. Hier ist die Methode, um sicherzustellen, dass Sie keinen Proxyserver verwenden.

  1. Drücken Sie Windows + R und geben Sie " inetcpl " ein. cpl ”im Dialogfeld und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Nun werden die Internet-Eigenschaften geöffnet. Klicken Sie auf die Registerkarte Verbindungen und dann auf LAN-Einstellungen .

Proxy-Server deaktivieren
  1. Wenn Sie jetzt einen Proxyserver verwenden, wird das Feld mit den darin enthaltenen Details überprüft. Deaktivieren Sie gegebenenfalls die Proxy-Server. Starten Sie nun Android Studio neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Lösung 3: Fehlende Komponenten installieren

Bevor wir uns mit technischen Methoden befassen, sollten Sie prüfen, ob Module fehlen, die für die Synchronisierung von Gradle erforderlich sind. Gradle ist nicht eigenständig und benötigt auch andere Dienste, um ordnungsgemäß zu funktionieren.

Fehlende Plattform (en) installieren und Projekt synchronisieren - Android Studio

Wenn Sie jetzt versuchen, Gradle zu synchronisieren, und die Fehlermeldung angezeigt wird, überprüfen Sie, ob sich unter dem Problem ein Hyperlink mit der Überschrift Fehlende Plattform (en) installieren und Projekt synchronisieren befindet . Nachdem Sie auf den Link geklickt haben, startet Android Studio den Download-Vorgang und installiert alles, was fehlt. Versuchen Sie jetzt, Ihr Projekt zu synchronisieren, und prüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird.

Lösung 4: Lokale Gradle-Verteilung verwenden

Jedes Mal, wenn Sie Ihr Projekt erstellen und Gradle aktiviert wird, wird eine Verbindung zu einer Online-Distribution hergestellt, die auf dem neuesten Stand ist und alle erforderlichen Module oder Versionen von dort herunterlädt. Wir sind auf mehrere Fälle gestoßen, in denen die Online-Verteilung nicht wie erwartet funktionierte und die Gradle-Synchronisierung fehlschlug. Eine weitere Problemumgehung für dieses Problem besteht darin, die Gradle-Distribution manuell herunterzuladen und zu verwenden. Folgen Sie den unteren Schritten:

  1. Laden Sie die neueste Version von Gradle von der offiziellen Gradle Release-Website herunter.
  2. Extrahieren Sie nach dem Herunterladen alle Dateien in einen zugänglichen Ordner.
  3. Starten Sie nun Android Studio und gehen Sie zu Datei> Einstellungen> Erstellen, Ausführen, Bereitstellen> Gradle .
  4. Wählen Sie nun die Option Local Gradle Distribution . Zeigen Sie in der Gradle-Startseite auf den Pfad, in den Sie gerade die Dateien extrahiert haben.

Verwenden der lokalen Gradle-Verteilung - Android Studio

Hinweis: Deaktivieren Sie diese Option, wenn Sie die Offline-Arbeit in den globalen Gradle-Einstellungen verwenden .

  1. Versuchen Sie nun, Ihr Projekt zu erstellen und zu überprüfen, ob Gradle ordnungsgemäß synchronisiert wird. Sie müssen diese Schritte jedes Mal wiederholen, wenn Sie ein neues Projekt erstellen.

Lösung 5: Aktivieren des GPU-Debuggers

Mit dem GPU-Debugger können Sie OpenGL ES-Anwendungen debuggen und analysieren. Es verfügt über mehrere Funktionen, mit denen Sie den GPU-Status überprüfen und auch nachvollziehen können, was zu einem Rendering-Ergebnis geführt hat. In einigen Gradle-Build-Instanzen gibt es einen Fehler im System, bei dem dies nicht aktiviert ist. In dieser Lösung werden die Module gezwungen, diese Komponente zu aktualisieren und zu installieren.

  1. Klicken Sie auf Extras und wählen Sie dann Android> SDK-Manager .
  2. Klicken Sie nun auf die Registerkarte SDK Tools und deaktivieren Sie die Option Android SDK Build-Tools . Aktivieren Sie die Option erneut, nachdem Sie etwa 5 Sekunden gewartet haben.
  3. Warten Sie nun eine Weile, bis die Liste aktualisiert und die Elemente gefüllt sind.

Android SDK-Erstellungstools
  1. Wenn neue Elemente hinzugefügt wurden, sehen Sie sich die Liste an und aktivieren Sie die Option der GPU-Debugging-Tools . Drücken Sie OK, wenn Sie fertig sind.

Jetzt werden diese Tools in Ihre Android Studio-Anwendung heruntergeladen und Sie können Gradle problemlos synchronisieren.

Lösung 6: Cache aktualisieren

Jede Anwendung, einschließlich Microsoft Windows, verfügt überall über Cache-Speicher, damit die Anwendung problemlos ausgeführt werden kann. Sie dienen als temporärer Speicher, in dem die Anwendung Einstellungen oder temporäre Daten speichert, die später abgerufen werden sollen. Wir haben festgestellt, dass dieser Cache, falls er beschädigt ist, den Gradle-Build-Prozess anhält. In dieser Lösung werden wir den gesamten Cache aktualisieren und nach dem Löschen der vorhandenen Gradle-Dateien Android Studio neu starten und prüfen, ob dies das Problem behebt.

  1. Navigieren Sie zu Datei und klicken Sie auf Cache ungültig machen / neu starten .

    Cache ungültig machen / neu starten
  2. Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, fahren Sie Android Studio vollständig herunter.
  3. Navigieren Sie zum Ordner .gradle in Ihrem Android Studio-Installationsverzeichnis. Jetzt können Sie es entweder ausschneiden / einfügen oder einfach umbenennen.

    Wenn Android Studio nun versucht, auf die Gradle-Dateien zuzugreifen, wird festgestellt, dass keine vorhanden sind, und es wird versucht, die gesamte Datei erneut herunterzuladen.

  4. Starten Sie Ihr Android Studio neu und versuchen Sie erneut, Gradle zu synchronisieren. Überprüfen Sie nun, ob das Problem behoben ist.

Interessante Artikel